Vor der Gründung des Sportvereins Elchingen war das Sportlerleben in Elchingen noch recht karg. Der Radfahrsport stand nach dem ersten Weltkrieg am Anfang, und so gab es auch in Elchingen einen Radfahrverein. 1920/21 begann der Fußballsport in Elchingen. Es wurden damals Spiele unter den Nachbarorten ausgetragen, ohne dass es allerdings zu einer Vereinsgründung kam.
   Der Sportverein Elchingen wurde dann am 26.02.1966 gegründet. Beim Württembergischen Landessportbund (WLSB) wurden sogleich 48 Spieler für eine 1. und 2. Mannschaft und für eine A-Jugend gemeldet. Umkleideräume und Waschgelegenheiten wurden zunächst in einfacher Weise vom Gasthaus zum Ochsen zur Verfügung gestellt. Als Vereinsfarben wurden Rot und Schwarz gewählt. Holz für die Tore wurden vom Forstamt Ebnat gestiftet, die zwei Tornetze zum Preis von DM 160.- wurden von der Gemeinde Elchingen übernommen. Im Gemeindeblatt und im Vereinsaushang wurden damals gebrauchte Bälle gesucht - und wie protokolliert auch gefunden. Jetzt konnte es also losgehen. Die ersten Jahre wurde auf einem kleinen, etwas schiefen Platz unterhalb der Schule gespielt, dieser wurde 1967 dann auch mit einer Flutlichtanlage ausgestattet. Am 22. Juni 1969 wurde dann der neu errichtete Sportplatz unterhalb der Schule seinen Bestimmungen übergeben.
   Heute wird in allen Altersklassen Fußball in Elchingen gespielt. Neben der 1. und 2. Mannschaft gibt es eine AH Mannschaft und Jugendmannschaften für C-F Jugend, Bambini und Kinderfußball.
   Im Jahre 1974 war es mit der Dominanz der Männer beim SVE zu Ende. Im April wurde die Abteilung Gymnastik gegründet, die zunächst nur aus Frauen bestand. Später kamen Herren und Kinder hinzu, heute besteht die Abteilung Gymnastik aus 10 Gruppen. Nachdem zu den Anfangszeiten noch im Pfarrgemeindeheim und in der Schule Übungsstunden abgehalten wurden wird heute meist in der Turnhalle trainiert.
   Die Abteilung Judo wurde 1985 gegründet und fand schnell Anklang bei vielen Jugendlichen. 5 Gruppen werden heute von 4 Übungsleitern trainiert, mehrere große Erfolge konnten schon bei Landes- / Süddeutschen-Meisterschaften erzielt werden. Zum Teil wurde sogar bei internationalen Wettkämpfen teilgenommen.
   Als weiter Abteilung kam schließlich 1991 das Tennis hinzu. Die neuen Tennismitglieder machten sich an den Bau zweier Tennisplätze auf welchen im Juli 1991 der Spielbetrieb beginnen konnte. Auf drei vereinseigenen Sandplätzen wird mittlerweile in Elchingen Tennis gespielt. Auch bei der Abteilung Tennis wird die Jugendarbeit großgeschrieben, einige Mannschaften nehmen am aktiven Spielbetrieb des WTB teil.
   Heute hat der Sportverein Elchingen ca. 650 Mitglieder, womit ca. 40% der Elchinger Bürger im SVE aktiv ist.
Zur erweiterten Vorstandschaft gehören Abteilungsleiter, Jugendleiter und beratende Mitglieder. Weitere ehrenamtliche Tätigkeiten werden von den Übungsleitern und dem Vereinsheimteam geleistet.

 

 

Der SV Elchingen ist Sieger beim WFV-Vereinsehrenamtspreis 2013

 

Große Ehrung und Auszeichnung für den SV Elchingen! Bei der Ausschreibung zur diesjährigen Verleihung des WFV-Ehrenamtspreises wurde der SV Elchingen im Bezirk Kocher/Rems durch die Jury zum Sieger erklärt. Dies ist umso höher zu bewerten, da der Bezirk Kocher/Rems mit über 130 Vereinen einen der größten Bezirke im Württembergischen Fußballverband darstellt. Bei der Laudatio durch den Ehrenamtsbeauftragten des Bezirkes Herr Gerd Bartjen und durch WFV- Vorstandsmitglied Herr Thomas Halder, wurde der SV Elchingen als verdienter Sieger dargestellt. Insbesondere verwiesen sie auf ein zukunftsweisendes Kinder- und Jugendkonzept, bei dem das soziale Engagement einen großen Stellenwert einnimmt. Desweiteren bietet der SVE eine Fülle an Angeboten von Klein bis Groß, die durch eine hohe Anzahl an qualifizierten Trainern abgedeckt wird. So nehmen diese regelmäßig an Schulungen des DFB (z.B. DFB Mobil) teil, um auch für die Abnahme von Schnupperabzeichen oder für die Ausrichtung von Bezirksveranstaltungen gewappnet zu sein. Desweiteren verwiesen sie auf die großen Investitionen, die der Verein in den letzten Jahren in sein Sportgelände und seine Sportanlagen tätigte. Natürlich blieben die vielen Zusatzveranstaltungen wie Zeltlager, Kletterwald und Besuch des Audi-Cups in München nicht unerwähnt. Bartjen und Halder erläuterten weiter, dass diese Auszeichnung des Vereins eine logische Folgerung aus der bisherigen Tätigkeit sei, da die Jugendabteilung des SVE in der Vergangenheit bereits mehrfach mit dem Anerkennungspreis für gute Jugendarbeit ausgezeichnet wurde.
Der Vorstand des SVE bedankt sich ausdrücklich bei allen ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern, Jugendtrainern und Jugendbetreuern für Ihre Mitarbeit, da diese Auszeichnung erst durch Ihr Mitwirken ermöglicht wurde und hofft auch weiterhin auf eine breite Unterstützung und Bereitschaft zur Mitarbeit im Verein.
Gleichzeitig gratuliert die SVE-Familie dem Sportkameraden Johannes Nieth vom SV Neresheim zur Verleihung des DFB-Ehrenamtspreises 2013.

SV Elchingen Sieger beim WFV-Vereinsehrenamtspreis 2013

Das Bild zeigt die Vorstandschaft und die Delegation des SVE, die bei der Ehrungsveranstaltung im Palais Adelmann in Ellwangen den Preis entgegen nehmen durften, sowie die Verantwortlichen des Bezirkes Kocher/Rems Jens Peter Schuler und Gerd Bartjen mit Sparkassenvorstand Carl Trinkl.